• Versandkostenfrei
  • |
  • 30 Tage Retouren
  • |
  • 3-12 Monaten Garantie

IHR WARENKORB Warenkorb anzeigen

  • 0 Produkte
  • |
  • 0.00

Schützen oder Schaden mit dem Zahnbürsten

 Wenn Sie unter Druck stehen, mit Sorgen zu kämpfen haben oder sich vor etwas fürchten, kann es sein, dass Sie sich verspannen – das betrifft nicht nur zum Beispiel die Rücken- und Nackenmuskeln, sondern auch die des Kiefers: Sie pressen die Zähne tagsüber und im Schlaf unbewusst kräftiger zusammen als sonst. Dabei kann im Bereich der Backenzähne ein Druck entstehen, der einem Gewicht von 80 Kilogramm und mehr entspricht. Hält dieses Zähneknirschen an, schleifen Sie Ihre Beißer regelrecht ab.

 
In der Regel weisen diese Zahnbürsten eine Leistung von mindestens 3.000 bis 30.000 Umdrehungen in der Minute auf. Vor einigen Jahrzehnten kamen erste elektrische Zahnbürsten auf den Markt. Jedoch waren diese in der Handhabung und in der Putzleistung den einfachen Handzahnbürsten deutlich unterlegen. Heute können bereits Kinder im Kleinkindalter die elektrischen Zahnbürsten zur täglichen Mundhygiene nutzen.
 
Das verbreitetste und auch billigste Modell ist die mit der Hand geführte Kurzkopfzahnbürste. Einige Bereiche im Mund sind durch einen kleinen Bürstenkopf besser erreichbar, weshalb hochwertige Handzahnbürsten oft über einen kurzen Kopf, mittelharte bis weiche Kunststoffborsten mit abgerundeten Borstenenden und einen ergonomischen Handgriff verfügen, der eine sichere Führung erlaubt. Ein planes Borstenfeld hat sich bewährt. Zur besseren Reinigung der Zahnzwischenräume und anderer schwer erreichbarer Stellen wurden Modelle mit angewinkelten und kreuzweise angeordneten Borsten sowie gebündelten separaten Borstenfeldern entwickelt. Heute wird mitunter wieder über den Einsatz von Naturborsten diskutiert, die allerdings aus hygienischen Gründen außerordentlich bedenklich sind. Eine ökologische Variante der Handzahnbürste ist die Wechselkopfzahnbürste, bei der nach ca. 8 Wochen nur der Kopf ausgetauscht werden muss, der Stiel hingegen kann je nach Einsatzhäufigkeit länger verwendet werden. Dadurch fällt weniger Plastikmüll an.
 
Dazu steht dem Nutzer eine große Auswahl an unterschiedlichen Geräten zur Verfügung, wie zum Beispiel Schallzahnbürsten oder oszillierende Zahnbürsten mit den unterschiedlichsten Ausstattungen und Leistungsmerkmalen. Oszillierende Zahnbürsten sind mit einem kleinen runden Bürstenkopf ausgestattet, durch den auch schwer zugängliche Stellen im Mundraum erreicht werden können. Der Bürstenkopf schwingt während des Putzvorganges vertikal oder horizontal. Durch diese Schwingbewegungen ist eine Dental Polymerisationslampe zum Verkauf Reinigung des Zahnapparates und des Zahnfleisches möglich. Diese elektrischen Bürsten reinigen in der Regel mit einer Geschwindigkeit von mindestens 3.000 Umdrehungen pro Minute. Durch den kleinen und runden Bürstenkopf kann es jedoch bei falscher Handhabung zu Verletzungen des Zahnfleisches kommen.
 
 

HERZLICHEN DANK für Ihr Interesse an unserem AthenaDental-Newsletter.

Sie erhalten von uns in Kürze eine E-Mail mit einem Link, den Sie bitte als Bestätigung Ihrer Anmeldung anklicken.

Erst nach dem Klick ist Ihre Anmeldung mit der E-Mail-Adresse:  aktiv.

Wir freuen uns auf Sie!