Was kann bei Vorsorgeuntersuchungen festgestellt werden?

 Durch Präventivmaßnahmen, zu denen auch die Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt gehören, können versteckte Frühformen von Karies und Parodontitis erkannt und entsprechend behandelt werden. Bevor sie unangenehme Schmerzen verursachen,Dentalgeräte, können sie wesentlich leichter behandelt werden, ohne dass hierfür größere Zahnreparaturen nötig wären.Untersuchungen zeigen: Wer sich regelmäßig zahnärztlich untersuchen lässt, braucht messbar weniger und später Zahnersatz als diejenigen, die diese Präventivmaßnahme nicht nutzen.

 
 
Erkrankungen der Zähne und des Zahnfleisches sind weit verbreitet und beeinflussen unser allgemeines Wohlbefinden weit stärker als allgemein angenommen wird. Karies und Parodontitis sind durch Bakterien verursachte Infektionen, die durch nicht entfernte Zahnbeläge entstehen können. Diese beiden Krankheiten zählen zu den am häufigsten verbreiteten Infektionserkrankungen weltweit.
 
 
Nur eine Zahl zur Verdeutlichung: Der Anteil der Zahnzwischenräume an den Zahnoberflächen macht ca. 36% aus. Es ist also regelmäßig nicht ausreichend, eine Zahnbürste zur Plaquebeseitigung zu verwenden. Klinisch nachgewiesen ist, dass die Reinigung der Zähne und Approximalräume mittels Zahnbürste wirksam durch den Einsatz von Zahnseide oder Interdentalbürsten ergänzt werden kann. Aber auch deren Verwendung kann in der Regel die zahnärztliche Prophylaxe nicht ersetzen.
 
 
Neben einem ausführlichen Gespräch folgt ein erster Blick in den Mund. Hierfür verwendet der Zahnarzt einen kleinen Spiegel, so dass er auch die Rückseiten der Zähne genauer betrachten kann. Dünne Metallsonden helfen dabei, zu überprüfen,Dentallaborgeräte, wie fest der Zahnschmelz ist und ob Zahnerweichungen durch Karies vorliegen. Genauer unter die Lupe genommen werden auch die Zahnbeläge. So sieht der Arzt, ob sich vielleicht Zahnstein gebildet hat. Daneben wird mit einem mit Flüssigkeit getränkten Wattebausch am Zahn überprüft, ob ein Zahn noch lebt oder schon abgestorben ist. Nach der so genannten Vitalitätsprüfung wird das Zahnfleisch untersucht. Mit einer Parodontalsonde kann eine Parodontitis beurteilt werden. Je tiefer diese in eine Zahnfleischtasche eindringt, umso weiter ist die Zahnfleischentzündung fortgeschritten
 

 

HERZLICHEN DANK für Ihr Interesse an unserem AthenaDental-Newsletter.

Sie erhalten von uns in Kürze eine E-Mail mit einem Link, den Sie bitte als Bestätigung Ihrer Anmeldung anklicken.

Erst nach dem Klick ist Ihre Anmeldung mit der E-Mail-Adresse:  aktiv.

Wir freuen uns auf Sie!

Customer Service
Bezahlung
Lieferung & Rücksendun
Über uns
Company Info
Geheimnis & Sicherheitspolitik
Über Athenadental.de
Wer sind Wir?
Brauchen Sie Hilfe?
Sie befehlen
Sie haben Ihr Paket

Dr-best DR.Burgmann Oralb athenadental.fr athenadental.fr

Copyright service@athenadental.de ©2017 Alle Rechte vorbehalten.