• Versandkostenfrei
  • |
  • 30 Tage Retouren
  • |
  • 3-12 Monaten Garantie

IHR WARENKORB Warenkorb anzeigen

  • 0 Produkte
  • |
  • 0.00

Schönes Leben mit gute Zahngesundheit

Gesundheit , Fitness und ein gepflegtes Erscheinungsbild schaffen Wohlgefül und sind Voraussetzung für sicheres Auftreten, das vor allem im Berufsleben und in der Öffentlichkeit auch weiterhin immer noch wichtiger wird. Auch im privaten Lebensbreiche wird die Wertschätzung dieser Attribute zusehendes. Entscheidend ist nicht mehr allein. was Sie sagen, sondern auch, wie Sie sich und Ihre Argumente präsentieren. Jeder Mund ist anders, Zähne auch. Sie sind implantiert, überkront, herausnehmbar, mit Spangen “verziert” oder schlicht ganz normal. Eins haben sie aber alle gemeinsam: die Besiedelung mit schädlichen Bakterien und Co. Jedes Kind weiß, dass diese für Karies, Zahnfleischentzündungen und andere Nettigkeiten verantwortlich sind.

 

Das Gebiss des Erwachsenen besteht aus 32 Zähnen. Je nach Aufgabe unterscheiden sich in ihrer Form. Mit den vorderen Schneidzähnen beisst man ab. Die hinteren Mahlzähne zerquetschen die Nahrung. Dazwischen liegen die Eckzähne. Die Zahnformel des Menschen lautet 2-1-2-3, d.h. zwei Schneidezähne, ein Eckzahn, zwei vordere Backenzähne und drei Mahlzähne befinden sich in jeder Kieferhälfte. Die Ober- und Unterkieferzähne stehen sich nicht genau gegenüber. Fällt ein Zahn aus, so beisst der gegenüberliegende Zahn nicht ins Leere. Die Zähne sind nicht starr in den Kieferknochen eingebettet, sondern federnd über die Wurzelhaut aufgehängt. So werden Schäden durch harte Nahrungsteile vermieden.Der grösste Teil des Zahns besteht aus Zahnbein (Dentin), einem Gewebe, das mit dem Knochen verwandt ist. Es ist zu weich zum Kauen; daher ist das Zahnbein mit Zahnschmelz überzogen. Der Zahnschmelz ist das härteste Gewebe im menschlichen Körper.
 
 
Zahngesundheit ist ganz wichtig für jeder. Wenn Sie keine gute Zähe haben , können Sie keine gute Gesundheit auch kein gutes Leben haben.Aber wenn Sie schon die Problme mit den Zahn haben , dann brauchen Sie eine fachelichen Zahnarzt mit gute Dentalgeräte , um ihre Problem zu löschen. Doch wer seinen Biss nicht ganz verlieren will, lässt sich einen entsprechenden Ersatz anfertigen. Der Weg geht über den Zahnarzt, der eng mit dem Zahntechniker zusammenarbeitet. Der Beruf verlangt Fingerfertigkeit, Verantwortungsbewusstsein und die ständige Auseinandersetzung mit neuen Technologien und Methoden der Zahntechnik
 
Zahnbürste und fluoridhaltige Zahnpasten sind die mächtigsten Verbündeten gegen Karies und Parodontitis. Die geringen Plaquerückstände, die nach gründlichem Zähneputzen übrig bleiben, vermögen unsere Zähne in der Regel nicht zu schädigen.
 

HERZLICHEN DANK für Ihr Interesse an unserem AthenaDental-Newsletter.

Sie erhalten von uns in Kürze eine E-Mail mit einem Link, den Sie bitte als Bestätigung Ihrer Anmeldung anklicken.

Erst nach dem Klick ist Ihre Anmeldung mit der E-Mail-Adresse:  aktiv.

Wir freuen uns auf Sie!