Dentalmaterialien - Bleaching Mittel

Immer wieder werden wir gefragt, welche Bleaching Mittel es überhaupt gibt. Weiße Zähne gelten seit Jahrhunderten als Schönheitsideal und sind dank der modernen Medizin für jeden kostengünstig zu erreichen. Wo vor langer Zeit wirkungslose und gefährliche Säuren zur Bleaching der Zähne verwendet wurden, gibt es heute moderne Mittel, wie zum Beispiel das Zahnaufhellungsgel.

 

Beim Zahnarzt wird in der Regel Wasserstoffperoxid zum Bleichen verwendet. Dieses Mittel ist bereits seit 150 Jahren als Bleichmittel bekannt und wird seitdem auch verbessert und weiterentwickelt. Wasserstoffperoxid sichert dem Kunden eine gleichmäßige, schonende Aufhellung. Das Aufhellen ist für den Patienten sicher, es sei denn das Mittel wird in zu hoher Konzentration angewendet. Die Peroxide greifen lediglich den Zahnschmelz an und entfernen die dort befindlichen Verfärbungen. Danach spaltet sich das Mittel in ungefährliche Nebenprodukte, Sauerstoff, Wasser und Gelbinder. Einen Tag nach der Behandlung können die Zähne empfindlich auf extreme Temperaturen reagieren.

 

Und Carbamidperoxid ist ein neues Bleaching Mittel. Dieses Bleaching Mittel gibt es erst seit den 60er Jahren. Carbamidperoxid zerfällt bei der Benutzung in Wasserstoffperoxid und Harnstoff. Das Mittel wird mit einer Dosierung von 10% in Produkten für das Home Bleaching verwendet, vorwiegend beim Mehrkomponentensystem. Das Mittel kommt über Nacht in direkten Kontakt mit den Zähnen. Das Peroxid zerfällt und setzt freie Radikale frei, die die Zähne bleichen. Das Bleaching Mittel greift wieder nur außen am Zahn, am Dentin, an. Vorausgesetzt der Patient hat eine gesunde Mundhygiene und setzt das Mittel genau nach Anweisungen ein, entstehen auch keine Nebenwirkungen. Carbamidperoxid gibt es auch in höherer Dosierung als sogenanntes In Office Bleaching Mittel mit 35%. Dieses Präparat wird nur vom Zahnarzt verwendet.

 

 

Es gibt viele verschiedene Bleaching Mittel, die sich in der Funktionsweise an den professionell ausgeführten Bleichvorgang beim Zahnarzt anlehnen. So enthalten Gels, Streifen und Pasten ebenso wie die Artikel für den Praxiseinsatz chemische Verbindungen wie z.B. Wasserstoffperoxid bzw. Carbamidperoxid. Da die Konzentration aber deutlich geringer ist, ist in der Regel auch kein mit den Profi-Mitteln vergleichbares Ergebnis zu erzielen. Dennoch kann man bei optimalen Voraussetzungen auch mit Bleichmitteln für den Heimeinsatz die Zähne um einige Nuancen aufhellen. Und Zahnaufhellungsmittel sollten einen neutralen pH-Wert haben, damit die Zähne während des Bleachings geschont werden.


Über www.Athenadental.de ist der Verkauf hauptsächlich Dentalgerät, Dentalinstrumente. als ein unabhängiger Dental-Verkäufer haben wir die Möglichkeit, Ihnen aus einer Vielzahl von Herstellern und Marken das für Sie jeweils passende Angebot zu unterbreiten. Unsere Geräte sind selbstverständlich alle CE zertifiziert und für den deutschen Markt zugelassen.

close

HERZLICHEN DANK für Ihr Interesse an unserem AthenaDental-Newsletter.

Sie erhalten von uns in Kürze eine E-Mail mit einem Link, den Sie bitte als Bestätigung Ihrer Anmeldung anklicken.

Erst nach dem Klick ist Ihre Anmeldung mit der E-Mail-Adresse:  aktiv.

Wir freuen uns auf Sie!

Customer Service
Bezahlung
Lieferung & Rücksendun
Über uns
Company Info
Geheimnis & Sicherheitspolitik
Über Athenadental.de
Wer sind Wir?
Brauchen Sie Hilfe?
Sie befehlen
Sie haben Ihr Paket

athenadental.fr

Copyright service@athenadental.de ©2017 Alle Rechte vorbehalten.