Karies

Karies ist eine der häufigsten infektiösen Zahnerkrankungen der industrialisierten Welt. Hauptursache von Karies sind Bakterien im Mundraum, die den Zucker aus der Nahrung zu Säure zersetzen. Fast jeder Mensch ist in seinem Leben einmal von Karies betroffen.

 

Karies wird durch eine Störung der Homöostase der oralen Mikroflora, nämlich durch eine selektive Begünstigung potenziell pathogener Mikroorganismen wie des Streptococcus mutans und durch eine zuckerreiche Ernährung verursacht. Dadurch führt nicht eine exogene Infektion der für Karies verantwortlichen pathogenen Spezies zur Karies. Die Bakterien sind auch bei Gesunden ein Teil der physiologischen endogenen Flora und wirken nur durch qualitative und quantitative Veränderungen pathologisch. Wenn eine azidogene und azidurische Spezies begünstigt wird und deren metabolische Aktivität durch häufigen Zuckerkonsum organische Säuren bildet, führt dies wiederum zu einer Begünstigung der Demineralisation der Zahnhartsubstanzen und damit zur Karies.

 

Die Mundhöhle eines Ungeborenen ist zunächst steril, bereits bei der Geburt erfolgt der erste Kontakt mit vaginalen und fäkalen Mikroorganismen. Innerhalb kurzer Zeit entwickelt sich eine natürliche Bakterienflora ähnlich der Erwachsener. Die Übertragung der kariogenen Erreger erfolgt durch Speichelkontakt. Der bedeutendste kariogene Keim Streptococcus mutans ist jedoch erst nach Durchbruch der Milchzähne nachzuweisen. Die häufigste Übertragung erfolgt über den Milchflaschensauger zwischen Mutter und Kind (Löffel oder Schnuller abschlecken, Vorkosten, Temperaturprüfung der Milch), aber auch durch andere Übertragungswege wie Küssen, gemeinsames Benutzen von Geschirr, Husten.

 

Eine regelmäßige und vor allem einwandfrei durchgeführte Mundhygiene ist eine der wichtigsten Maßnahmen zur Prophylaxe von Karies. Hierzu genügt nicht das regelmäßige Zähneputzen, sondern vor allem muss in der richtigen Art und Weise geputzt werden – Zahnärzte beraten ihre Patienten gerne zur Mundhygiene. Das Benutzen von Zahnseide mag vielen Menschen überflüssig erscheinen, reinigt jedoch die Zahnzwischenräume sehr gründlich und vor allem schonend: eine regelmäßige Benutzung ist von daher immer empfehlenswert. Sehr wichtig sind regelmäßige Kontrollbesuche beim Zahnarzt – eine zweimal jährlich stattfindende Untersuchung ist eine der wichtigsten Prophylaxemaßnahmen. Auf diesem Weg kann bereits eine beginnende Karies, die noch keine Schäden verursacht hat, erkannt und sofort behandelt werden. Zahnstein bildet sich bei jedem Menschen und ist kaum zu vermeiden. Wird dieser jedoch zweimal pro Jahr im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung entfernt, ist dieser Risikofaktor bereits ausgeräumt. Nach neuesten Erkenntnissen lagern sich Bakterien auch auf der Zunge und den Mundschleimhäuten ab. Zahnmediziner empfehlen von daher ihren Patienten die tägliche Reinigung der Zunge und der Mundschleimhäute mit einer speziellen Zungenbürste.Dentalinstrumente

HERZLICHEN DANK für Ihr Interesse an unserem AthenaDental-Newsletter.

Sie erhalten von uns in Kürze eine E-Mail mit einem Link, den Sie bitte als Bestätigung Ihrer Anmeldung anklicken.

Erst nach dem Klick ist Ihre Anmeldung mit der E-Mail-Adresse:  aktiv.

Wir freuen uns auf Sie!

Customer Service
Bezahlung
Lieferung & Rücksendun
Über uns
Company Info
Geheimnis & Sicherheitspolitik
Über Athenadental.de
Wer sind Wir?
Brauchen Sie Hilfe?
Sie befehlen
Sie haben Ihr Paket

Dr-best DR.Burgmann Oralb athenadental.fr athenadental.fr

Copyright service@athenadental.de ©2017 Alle Rechte vorbehalten.