Zähne Abrasion und Ursachen

Der Begriff „Abrasion“ hat medizinisch in vielen Fachbereichen eine Relevanz. In der Zahnmedizin beziehungsweise Abrasio dentium bezeichnet die Abnutzung des Zahns und den Verlust des Zahnhartgewebes durch Reibung.

 

Die Gründe für eine Abnutzung der Zähne sind vielfältig. Häufig ist nicht nur eine einzelne Ursache ausschlaggebend, sondern mehrere der nachfolgenden Faktoren spielen zusammen, bevor es zu einer Schädigung der Zahnsubstanz kommt.

 

l  Zähneknirsche

Häufigste Ursache ist das „Zähneknirschen“.  Es geschieht meist unbemerkt in der Nacht und dient vermutlich dem unbewussten Stressabbau. Die Abnutzung zeigt sich hierbei vor allem an den Frontzähnen im vorderen Bereich des Gebisses. Betroffen ist in der Regel die Schneidekante der Zähne.

 

l  Falsche Zahnpflege

Beim sogenannten abrasiven Zähneputzen werden Zahnpasten verwendet, die einem zu hohen Anteil an Abrasionsstoffen (Schleifmittel und harte Putzkörper) aufweisen. Diese, wie auch eine falschen Zahnputztechnik und Zahnbürsten mit zu harten Borsten, können den Zahnschmelz abscheuern.

 

l  Zahnfehlstellungen

Hierbei kann aufgrund der Stellung der Zähne zueinander eine einseitige Abnutzung bei der Nahrungszerkleinerung entstehen. Patienten mit einer Zahnfehlstellung zerkauen ihre Nahrung meist mit den gleichen Zähnen, häufig sogar immer auf der gleichen Seite. Dadurch erfolgt eine unterschiedliche Abnutzung, die sich häufig erst nach Jahren bemerkbar macht.

 

Es gibt eine Reihe von unterstützenden Möglichkeiten im Bereich der eigenen Zahnhygiene, die eine Abnutzung der Zahnhartsubstanz zwar nicht völlig verhindern, aber doch zumindest minimieren können.Pulverstrahlgerät

 

l  Bei der Wahl der Zahnpasta ist es sinnvoll, den RDA-Wert zu prüfen. Dieser gibt an, wie hoch der Grad an Abrasivität des Produktes ist. Je weniger Schleifpartikel, desto geringer die Abrasivität, allerdings auch umso geringer die reinigende Wirkung der Zahnpasta.

 

l  Bei der Zahnbürste ist die Wahl eines weichen oder maximal mittleren Härtegrades angeraten. Harte Bürsten entfernen, vor allem in Kombination mit einer falschen PutztechnikRichtige Putztechnik, zu viel Zahnschmelz von den Zähnen. Hilfreich können hier elektrische Zahnbürsten sein, bei denen für das Putzen der Zähne kein großer Druck ausgeübt werden muss.

 

l  Hinsichtlich der geeigneten Zahnputztechnik gibt es unterdessen mehrere vermittelte Ansätze, darunter die Rotations-Methode nach Fones oder die Rütteltechnik nach Bass. Wer sich unsicher ist, wie eine adäquate Zahnpflege sinnvoll durchgeführt wird, ist mit einer Prophylaxe-Sitzung gut beraten.

 

Abrasionen sind nicht vollständig zu vermeiden, sondern stellen grundsätzlich auch die normalen und alltäglichen Abnutzungsprozesse der Zähne dar, die im Laufe des Lebens zunehmend in Erscheinung treten. Dennoch ist es wichtig, die auftretenden Schädigungen frühzeitig 


Über www.Athenadental.de ist der Verkauf hauptsächlich Dentalgerät, Dentalinstrumente. als ein unabhängiger Dental-Verkäufer haben wir die Möglichkeit, Ihnen aus einer Vielzahl von Herstellern und Marken das für Sie jeweils passende Angebot zu unterbreiten. Unsere Geräte sind selbstverständlich alle CE zertifiziert und für den deutschen Markt zugelassen.

close

HERZLICHEN DANK für Ihr Interesse an unserem AthenaDental-Newsletter.

Sie erhalten von uns in Kürze eine E-Mail mit einem Link, den Sie bitte als Bestätigung Ihrer Anmeldung anklicken.

Erst nach dem Klick ist Ihre Anmeldung mit der E-Mail-Adresse:  aktiv.

Wir freuen uns auf Sie!

Customer Service
Bezahlung
Lieferung & Rücksendun
Über uns
Company Info
Geheimnis & Sicherheitspolitik
Über Athenadental.de
Wer sind Wir?
Brauchen Sie Hilfe?
Sie befehlen
Sie haben Ihr Paket

athenadental.fr

Copyright service@athenadental.de ©2017 Alle Rechte vorbehalten.