Zahnschäden vorbeugen

Mit der richtigen Pflege bleiben Zähne bis ins hohe Alter gesund und schön. Ist ein Zahn einmal geschädigt, kann man ihn zwar reparieren oder durch künstliche Materialien ersetzen, aber er wird nie mehr richtig gesund. Und Zahnersatz kann niemals ein gleichwertiger Ersatz für den eigenen natürlichen Zahn sein. Werden Sie daher in puncto Zahnprophylaxe selbst aktiv und beugen Sie so der Entstehung von Zahnschäden vor – anstatt erst dann einzugreifen, wenn bereits Schäden entstanden sind.

 

Dank besserer Prophylaxe und Aufklärung ist die Karies mittlerweile nicht mehr das Hauptproblem im Bereich der Zahnschäden. Wegen der heutigen Lebenumstände ist die Zahnerosion viel häufiger, was den Abbau vom Zahnschmelz bedeutet. Fruchtsäfte, Limonaden und Süßigkeiten werden besonders im Jugendalter zu viel konsumiert, dies geht an die Zahnsubstanz, was heißt, dass der Zahnschmelz sich  durch die Säure abbaut.Elektrische Zahnbürste

 

Die beiden wichtigsten Arten der Zahnschädigung, denen es vorzubeugen gilt, sind Parodontitis und Karies. Beide werden durch Bakterien verursacht, die sich natürlicherweise in der Mundhöhle des Menschen befinden. Einige dieser Bakterien produzieren Säure aus kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln (also süßen Speisen, aber auch Snacks wie Kartoffelchips) , die als Speisereste an den Zähnen haften bleiben. Diese Säure wiederum löst Mineralien aus dem Zahnschmelz heraus. Je häufiger solche Säureattacken stattfinden und je länger sie dauern, desto schneller entsteht als Folge das gefürchtete "Loch im Zahn", die Karies.

 

Man sollte seine Essgewohnheiten überprüfen und eventuell komplett umstellen. Bei Softdrinks, Fruchtsäften und Sportdrinks sollte man auf Inhaltsstoffe achten. Haben diese hohe Prozentzahlen von Phosphat und Kalzium, wird die schädigende Wirkung ein wenig neutralisiert. Zuckerfreie Kaugummis regen den Speichelfluss an, was die Neutralisierung der Säure bewirkt, somit wird ein Schutz der Zähne erreicht.

 

Durch richtiges Zähneputzen wird die Erosion der Zähne vermieden. Viele kleine kreisende Bewegungen, eine weiche Zahnbürste und Zahnpasten ohne Schmirgeleffekt sind günstig und verschlimmern die Situation nicht weiter. Bestimmte Lebensmittel wie Käse, Milch und kalziumhalte Produkte reduzieren den Säuregehalt im Mund. Natürlich ist die jährliche Kontrolle beim Zahnarzt pflicht, um Schäden rechtzeitig erkennen zu können, sind sie einmal eingetreten, können sie nicht wieder repariert werden.

 

Ø  Vier Dinge sind für die Zahnprophylaxe wichtig:

l  eine regelmäßige Zahnpflege und Mundhygiene;

l  eine Fluoridierung der Zähne;

l  eine zahngesunde Ernährung;

l  regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt;

l  Tipps für die Zahnprophylaxe.


Über www.Athenadental.de ist der Verkauf hauptsächlich Dentalgerät, Dentalinstrumente. als ein unabhängiger Dental-Verkäufer haben wir die Möglichkeit, Ihnen aus einer Vielzahl von Herstellern und Marken das für Sie jeweils passende Angebot zu unterbreiten. Unsere Geräte sind selbstverständlich alle CE zertifiziert und für den deutschen Markt zugelassen.

close

HERZLICHEN DANK für Ihr Interesse an unserem AthenaDental-Newsletter.

Sie erhalten von uns in Kürze eine E-Mail mit einem Link, den Sie bitte als Bestätigung Ihrer Anmeldung anklicken.

Erst nach dem Klick ist Ihre Anmeldung mit der E-Mail-Adresse:  aktiv.

Wir freuen uns auf Sie!

Customer Service
Bezahlung
Lieferung & Rücksendun
Über uns
Company Info
Geheimnis & Sicherheitspolitik
Über Athenadental.de
Wer sind Wir?
Brauchen Sie Hilfe?
Sie befehlen
Sie haben Ihr Paket

athenadental.fr

Copyright service@athenadental.de ©2017 Alle Rechte vorbehalten.