Zahnkrone - Arten und Metallen

Die natürliche Zahnkrone ist der Teil eines Zahnes, der aus dem Zahnfleisch herausragt und mit Zahnschmelz bedeckt ist, der härtesten im menschlichen Körper vorkommenden Substanz. Davon abgeleitet steht die im allgemeinen Sprachgebrauch benutzte Bezeichnung „Krone“ für eine künstliche Zahnkrone aus einer Edelmetalllegierung oder aus Keramik. Als klinische Krone wird der sichtbare Teil eines Zahnes bezeichnet.

 

Wenn etwa mehr als die Hälfte der natürlichen Zahnkrone zerstört ist, hätte man vor kurzem zum Überkronen des kaputten Zahnes geraten. Durch neue Füllungsmaterialien und Behandlungstechniken ist das Überkronen viel seltener notwendig.Dental Handstück

 

Zahnkrone hat insgesamt zwei Arten: Künstliche Krone und natürliche Zahnkrone. Für eine künstliche Krone wird die natürliche Zahnkrone präpariert, das heißt, sie wird bis ca. 1 mm unter den Zahnfleischsaum rundherum zylindrisch oder leicht konisch beschliffen. Am Zahnhals wird eine meist hohlkehlförmige Stufe angelegt. Auch bei der Kaufläche beziehungsweise Schneidekante muss so viel abgeschliffen werden, dass genügend Platz zum Gegenbiss ist. Dieser so präparierte Zahnstumpf wird mit einer speziellen Abformmasse (Silikon oder Hydrokolloid) abgeformt. Mithilfe dieser Abformung kann der Zahntechniker dann ein Arbeitsmodell erstellen, auf dem er dann die Krone fertigen kann.

 

Die natürliche Zahnkrone ist der in die Mundhöhle ragende Teil vom Zahn. Die Anatomische Krone ist mit Schmelz bedeckte und ist der in die Mundhöhle ragende Teil vom Zahn der mit Zahnschmelz bedeckt ist und die härteste vorkommende Substanz im menschlichen Körper ist. Die Bezeichnung Krone ist ein Begriff die seine Abstammung von der Kontur der Zacken und Höckern hat, ähnlich einer königlichen Krone.

 

Eine dauerhafte Zahnkrone kann aus allen medizinischen Metallen, aus Keramik, aus Kunststoff, oder aber komplett keramisch hergestellt werden. Die Metalle, die für Metall-Zahnkronen benutzt werden, sind in der Regel Gold-Legierungen oder Metall-Legierungen (z.B. Nickel, Palladium, Chrom). Verglichen mit anderen Arten derZahnkrone muß für die Metall Zahnkrone weniger Zahnstruktur entfernt werden, und die Abnutzung der gegenüberliegenden Zähne wird auf ein Minimum reduziert.

 

Die Zahnkrone aus Metall hält hervorragend Kräfte aus, die beim beißen und kauen entstehen, und nutzt daher nur sehr langsam ab. Sie bricht auch nur extrem selten ab. Das einzige Problem ist die leider sehr auffällige Farbe des Metalls, die für viele ein kosmetisches Problem darstellt, daher sind Zahnkronen aus Metall eigentlich nur für die weiter hinten stehenden Molaren eine gute Wahl.


Über www.Athenadental.de ist der Verkauf hauptsächlich Dentalgerät, Dentalinstrumente. als ein unabhängiger Dental-Verkäufer haben wir die Möglichkeit, Ihnen aus einer Vielzahl von Herstellern und Marken das für Sie jeweils passende Angebot zu unterbreiten. Unsere Geräte sind selbstverständlich alle CE zertifiziert und für den deutschen Markt zugelassen.

close

HERZLICHEN DANK für Ihr Interesse an unserem AthenaDental-Newsletter.

Sie erhalten von uns in Kürze eine E-Mail mit einem Link, den Sie bitte als Bestätigung Ihrer Anmeldung anklicken.

Erst nach dem Klick ist Ihre Anmeldung mit der E-Mail-Adresse:  aktiv.

Wir freuen uns auf Sie!

Customer Service
Bezahlung
Lieferung & Rücksendun
Über uns
Company Info
Geheimnis & Sicherheitspolitik
Über Athenadental.de
Wer sind Wir?
Brauchen Sie Hilfe?
Sie befehlen
Sie haben Ihr Paket

athenadental.fr

Copyright service@athenadental.de ©2017 Alle Rechte vorbehalten.