Kieferzysten: Ursachen und Symptome

Zysten sind Gewebehohlräume, die mit einer Epithelzellschicht ausgekleidet sind und Flüssigkeitsansammlungen aus Gewebewasser, Blut oder, bei entzündeten Zysten, auch Eiter enthalten können. Im Fall der Kieferzysten befinden sich diese Hohlräume im Unter- oder Oberkieferknochen bzw. im angrenzenden Weichteilgewebe. Kieferzysten zählen zu den häufigen Erkrankungen im Mundraum. Oft sind Männer mittleren Alters betroffen.

 

Da Kieferzysten oft keine Symptome hervorrufen, entdeckt sie der Zahnarzt meist zufällig bei einer Röntgenaufnahmeoder im Rahmen einer Zahnoperation. Schmerzenverursachen Kieferzysten nur, wenn sie aufgrund ihrer Größe Druck auf benachbartes Gewebe ausüben. Sie können auch ein Taubheitsgefühl im betroffenen Bereich auslösen. Wenn Kieferzysten eine bestimmte Größe erreichen, werden sie als markante Vorwölbung des Knochens tastbar. Druckt man mit dem Finger auf die Zyste drückt, kann ein Knistern hörbar sein.Dentalgeräte

 

Wenn offensichtliche Symptome hat, werden Kieferzysten zufällig auf Röntgenaufnahmen entdeckt. Wenn Kieferzysten eine bestimmte Größe erreichen, kann sie der Betroffene oder der Zahnarzt als markante Vorwölbung des Knochens erstasten. Um was für eine Kieferzyste es sich genau handelt, lässt sich dadurch noch nicht eindeutig bestimmen. Bildgebende Verfahren wie CT oder eine Ultraschalluntersuchung können dazu Hinweise liefern.

 

Kieferzysten können verschiedene Ursachen haben. Eine Zahnwurzel, die sich entzündet hat oder aber auf feine Nervenbahnen drückt, was dann dafür sorgt, dass die Zyste sich im umliegenden Gewebe bildet. In einigen Fällen können auch kleine Verletzungen am Zahnfleisch die Ursache für eine Zyste sein. Dringen dann noch Bakterien ein, entsteht Eiter. Eine Zyste wird in den Anfängen meist nicht bemerkt – schlimmstenfalls empfindet der Patient leichten Druck auf die betroffene Stelle als sehr unangenehm. Da eine Zyste jedoch immer weiter wächst, wird sie durch eine entsprechende Schwellung sichtbar. Auch drückt sie zwangsläufig auf Zahnwurzeln, feine Nervenbahnen und umliegendes Gewebe und verursacht ab einem bestimmten Grad der Schwellung Schmerzen. Durch eine Kieferzyste, speziell wenn sie mit Eiter gefüllt ist, können sich betroffene Zahnwurzeln entzünden und für rasende Schmerzen sorgen – auch droht hier der Zahnverlust, wenn die Kieferzyste nicht behandelt wird.

 

Es sind keine Maßnahmen bekannt, wie man Kieferzysten direkt vorbeugen kann. Allerdings sollten Sie bei anhaltenden Kiefer- oder Zahnschmerzen Ihren Zahnarzt aufsuchen, damit er abklären kann, was zu den Beschwerden führt. Generell sollten Sie regelmäßig Ihr Gebiss beim Zahnarzt kontrollieren lassen. Tast- oder sichtbare Kieferzysten fallen dann frühzeitig auf, bevor sie Beschwerden verursachen.


Über www.Athenadental.de ist der Verkauf hauptsächlich Dentalgerät, Dentalinstrumente. als ein unabhängiger Dental-Verkäufer haben wir die Möglichkeit, Ihnen aus einer Vielzahl von Herstellern und Marken das für Sie jeweils passende Angebot zu unterbreiten. Unsere Geräte sind selbstverständlich alle CE zertifiziert und für den deutschen Markt zugelassen.

close

HERZLICHEN DANK für Ihr Interesse an unserem AthenaDental-Newsletter.

Sie erhalten von uns in Kürze eine E-Mail mit einem Link, den Sie bitte als Bestätigung Ihrer Anmeldung anklicken.

Erst nach dem Klick ist Ihre Anmeldung mit der E-Mail-Adresse:  aktiv.

Wir freuen uns auf Sie!

Customer Service
Bezahlung
Lieferung & Rücksendun
Über uns
Company Info
Geheimnis & Sicherheitspolitik
Über Athenadental.de
Wer sind Wir?
Brauchen Sie Hilfe?
Sie befehlen
Sie haben Ihr Paket

athenadental.fr

Copyright service@athenadental.de ©2017 Alle Rechte vorbehalten.