Metallkeramikkrone

Mit einer Krone kann der Zahnarzt stark geschädigte Zähne wiederherstellen. Sie wird wie eine schützende Hülse über den behandelten und präparierten Zahn gestülpt, so dass der Zahn seine natürliche Form und Stabilität zurückbekommt.Die Metallkeramikkrone ist bis heute die meist verwendete Kronenart. Sie besteht aus einem Metallkäppchen, das mit zahnfarbener Keramik verblendet wird. Das Metall gibt der Krone ihren Halt.


Die vom Zahntechniker Schicht für Schicht gestaltete Keramikverblendung sorgt dafür, dass die Krone nicht wie Zahnersatz, sondern wie ein Zahn aussieht. Natürlich wirkende Ergebnisse, die farblich exakt den benachbarten eigenen Zähnen entsprechen, stellen dabei allerdings höhere Ansprüche an den Zahntechniker als jede andere Art der Kronenversorgung.


Der große Vorteil der Metallkeramikkrone ist ihre überaus hohe Stabilität und die daraus resultierende Haltbarkeit. Viele heute noch intakte Metallkeramikkronen sind bereits weit über 20 Jahre alt. Als Nachteil bei Metallkeramikkronen wird oft der metallische Rand empfunden: Wenn mit der Zeit das Zahnfleisch etwas zurückgeht, kann dieser insbesondere an den Frontzähnen leicht auffallen. Das lässt sich jedoch vermeiden, indem der Zahntechniker auch den Rand der Krone keramisch gestaltet – man spricht dabei von einer so genannten Keramikschulter.



Kunststoffverblendkrone


Das verhältnismäßig billige Kunststoff war lange Zeit dafür geeignet, ließ sich sogar einfach im Mund reparieren, ist jedoch seinem Nachfolger so weit unterlegen, dass es kaum mehr verwendet wird. Hier stehen nur seine wichtigsten Nachteile:


lschnelle Abnutzung der Kauflächen


lVerfärbung nach längerer Tragezeit


fördert die Zahnbelagbildung


kann allergische Reaktionen auslösen

 

Keramikverblendkrone


Ein recht kompliziertes, zeit- und arbeitsaufwendiges Verfahren hat es ermöglicht, die Metallflächen mit Keramik zu verblenden. Die Keramikmasse wird in mehreren Schritten und Schichten (und Farben) auf das Metallgerüst aufgetragen und gebrannt. Sowohl die strenge Einhaltung der Herstellungsvorschriften, als auch die künstlerische Arbeit des Zahntechnikers sind dafür notwendig, aber das Ergebnis entspricht fast allen Erwartungen gegenüber einem idealen Verblendmaterial.


Metallkeramikkronen sind kosmetisch ausreichend, haben eine hohe Lebenserwartung (8-15 Jahre) und verfügen über gute biologische Eigenschaften. Plaqueanlagerung oder Verfärbung wird so gut wie nie beobachtet. Porzellan verträgt sehr gut Druckspannung, aber Zugspannung viel weniger. Dies bedeutet, dass die Verblendung unter ungünstiger Krafteinwirkung abplatzen kann, und die Reparaturmöglichkeiten sind begrenzt.

 

Goldkeramikkrone


Die Lebenserwartung einer Krone wird u. a. bis zu einem gewissen Maß von der verwendeten Metalllegierung beeinflusst. Die Nichtedelmetalllegierungen enthalten meist Kobalt (Co), Chrom (Cr) und Molibdän (Mo) und ermöglichen eine durchschnittliche Lebensdauer von 7-8 Jahren. Edelmetalllegierungen setzen sich überwiegend aus Gold (Au), Platin (Pt) und Palladium (Pd) zusammen und bieten ungefähr eine doppelte Lebensdauer (ca. 15 Jahre).Polymerisationslampe


Galvanokrone


Eine relativ neue Kronenart stellen die Galvanokronen dar. Sie erreichen in ihrer Ästhetik fast die Qualität von Vollkeramikkronen, besitzen dabei aber noch zusätzlich ein stabilisierendes Grundgerüst aus reinem Gold. Im Vergleich zu normalen Metallgüssen, welche fast immer Gaseinschlüsse (Lunker und Poren) aufweisen und so die  Legierung störungsanfällig und biologisch minderwertig machen, zeichnen sich mit Galvanotechnik hergestellte Gerüste durch die hervorragende Homogenität des Edelmetalls aus. Dies leiht den Kronen eine erhöhte Passgenauigkeit und damit eine längere Lebensdauer.


Über www.Athenadental.de ist der Verkauf hauptsächlich Dentalgerät, Dentalinstrumente. als ein unabhängiger Dental-Verkäufer haben wir die Möglichkeit, Ihnen aus einer Vielzahl von Herstellern und Marken das für Sie jeweils passende Angebot zu unterbreiten. Unsere Geräte sind selbstverständlich alle CE zertifiziert und für den deutschen Markt zugelassen.

close

HERZLICHEN DANK für Ihr Interesse an unserem AthenaDental-Newsletter.

Sie erhalten von uns in Kürze eine E-Mail mit einem Link, den Sie bitte als Bestätigung Ihrer Anmeldung anklicken.

Erst nach dem Klick ist Ihre Anmeldung mit der E-Mail-Adresse:  aktiv.

Wir freuen uns auf Sie!

Customer Service
Bezahlung
Lieferung & Rücksendun
Über uns
Company Info
Geheimnis & Sicherheitspolitik
Über Athenadental.de
Wer sind Wir?
Brauchen Sie Hilfe?
Sie befehlen
Sie haben Ihr Paket

athenadental.fr

Copyright service@athenadental.de ©2017 Alle Rechte vorbehalten.