Weisheitszähne: Nutzen und Gesundheitliche Probleme

Als Weisheitszahn wird der Zahn bezeichnet, der die achte Stelle ab der vertikalen Linie in der Mitte eines menschlichen Gebisses besetzt. Im Normalfall besitzt der Mensch in jedem Quadranten des Gebisses einen Weisheitszahn, also insgesamt 4 Stück. Doch wie bekannt ist, bestätigen Ausnahmen die Regel: es gibt auch Menschen, die sogar über jeweils einen weiteren Weisheitszahn verfügen. Die Wurzeln sind zwar oft kürzer als bei den anderen Zähnen, aber verhaken oder verwachsen sich dafür manchmal. Der Name "Weisheitszahn" lässt sich darauf zurückführen, dass die Menschen mit den ersten Röntgenbildern festgestellt haben, dass die Zähne sich erst ab einem Alter von ungefähr 14 Jahren im Kiefer befinden und sogar erst im Erwachsenenalter durchbrechen.Dental Handstück

 

Im Gegensatz zu den Urmenschen braucht der Mensch aus der heutigen Zeit sozusagen gar keine Weisheitszähne mehr, da durch die Fortschritte das Kochen der Nahrung möglich ist und sie nicht mehr roh zerkaut werden muss. In der Urzeit lag die Betonung des Gesichts auf dem Unterkiefer, was auch ein Zeichen von Kraft darstellte. Da der Unterkiefer in der heutigen Zeit geschrumpft beziehungsweise verkümmert ist haben oftmals die Weisheitszähne keinen Platz mehr. Der Weisheitszahn kann also als so genanntes "Rudiment" bezeichnet werden, was bedeutet, dass ein Organ oder ein Teil des Körpers verkümmert ist, nur noch teilweise oder sogar vollkommen funktionslos geworden ist.

 

In den meisten Fällen gibt es mit den Weisheitszähnen, die im oberen Kiefer wachsen, seltener Probleme als mit denen, die sich im Unterkiefer befinden. Da bei vielen Menschen zu wenig Platz im Unterkiefer ist, da sie am Kiefernwinkel sitzen, welcher sich weit hinten befindet, brechen die Weisheitszähne entweder gar nicht oder nur zum Teil durch. Wenn dieser Fall eintritt, also der Weisheitszahn nicht richtig durchbrechen kann, kann es oftmals zu schmerzhaften Entzündungen oder auch eitrigen Abszessen kommen. Dies kann sogar lebensbedrohliche Folgen haben, wenn eine solche Entzündung nicht erkannt und entsprechend behandelt wird.

 

Es kann auch vorkommen, dass nur die Weisheitszähne im Ober- oder Unterkiefer wachsen. So fehlt ihnen jedoch jeweils der "Gegenspieler" und es entstehen Gelenkbeschwerden im Kiefer oder auch Verschiebungen der Zähne. Wie oben schon erwähnt, kann dann eine Zahnentfernung schwierig werden, wenn die Zahnwurzeln verhakt sind oder sich verwachsen haben. Da es einige verschiedene Gründe gibt, warum Weisheitszähe zu gesundheitlichen Problemen führen, müssen sie in vielen Fällen gezogen oder operativ entfernt werden.


Über www.Athenadental.de ist der Verkauf hauptsächlich Dentalgerät, Dentalinstrumente. als ein unabhängiger Dental-Verkäufer haben wir die Möglichkeit, Ihnen aus einer Vielzahl von Herstellern und Marken das für Sie jeweils passende Angebot zu unterbreiten. Unsere Geräte sind selbstverständlich alle CE zertifiziert und für den deutschen Markt zugelassen.

close

HERZLICHEN DANK für Ihr Interesse an unserem AthenaDental-Newsletter.

Sie erhalten von uns in Kürze eine E-Mail mit einem Link, den Sie bitte als Bestätigung Ihrer Anmeldung anklicken.

Erst nach dem Klick ist Ihre Anmeldung mit der E-Mail-Adresse:  aktiv.

Wir freuen uns auf Sie!

Customer Service
Bezahlung
Lieferung & Rücksendun
Über uns
Company Info
Geheimnis & Sicherheitspolitik
Über Athenadental.de
Wer sind Wir?
Brauchen Sie Hilfe?
Sie befehlen
Sie haben Ihr Paket

athenadental.fr

Copyright service@athenadental.de ©2017 Alle Rechte vorbehalten.